Michi Ruzitschka & Thamires Tannous & Friends @Spektakel Vienna

Saturday @ 20:30

Wien, Wien, Austria

com/with: Toninho Porto (bass) & Luis Ribeiro (percussion)

Gig Details

Venue Details

Address
14 Hamburgerstraße
1050 Wien
Austria
01 9296079
Phone:
01 9296079
Website:

Brasilianische Musik ohne Grenzen – São Paulo meets Austria
23.06.2018, Beginn: 20:30 Uhr, Eintritt: 15€

Line-UP:

Michi Ruzitschka (AUT/BR): 7-string guitar
Thamires Tannous (BR): vocals
Antonio Porto (BR): bass/voc/acoustic guitar
Luis Ribeiro (BR/AUT): percussão

Brasilianische Musik direkt aus São Paulo, dem kulturellen Zentrum und Schmelztiegel Brasiliens, mit der Sängerin Thamires Tannous, dem dort lebenden österreichischen Gitarristen Michi Ruzitschka, dem Wahlwiener Luis Ribeiro an der Perkussion sowie dem Bassisten Antonio Porto.

Michi Ruzitschka ist gebürtiger Österreicher und spielt die 7-saitige akustische Gitarre, ein authentisches brasilianisches Instrument. Nach dem Musikstudium an der Linzer Bruckneruniversität, ging er als als Stipendiat ans Berklee College of Music in Boston in den USA, wo er auch 2002 graduierte. Michis Faszination für lateinamerikanische und insbesondere brasilianische Musik führte ihn schließlich nach São Paulo in Brasilien, wohin er 2003 seinen Lebensmittelpunkt verlegte. Konzertreisen führten ihn über den ganzen Globus, so spielte er unter anderem in ganz Brasilien, in den USA, Japan, Thailand, Israel, Frankreich, England, Irland, Griechenland, Schweiz, Deutschland, Österreich, Spanien, Portugal, Mazedonien, Brasilien, Kolumbien, Chile, Argentinien und Uruguay. Im Juni dieses Jahres ist er in Europa auf Tournee, um seine neue CD „SP“ vorzustellen.

Die Sängerin Thamires Tannous kommt aus dem Bundesstaat Mato Grosso do Sul im Herzen Brasiliens, welcher Grenzen zu den spanisch-sprechenden Ländern Bolivien und Paraguay besitzt. In ihrem tiefgründigen und gefühlvollen Gesangsstil verbinden sich das musikalische Erbe ihres Bundesstaates mit den Einflüssen zeitgenössischer brasilianischer Musik. Ihre erste CD “Canto para Aldebarã” erschien im Jahr 2014.

Im musikalischen Gepäck der Gruppe finden sich instrumentale und gesungene Eigenkompositionen sowie Klassiker des brasilianischen Repertoires. Stilistisch bewegen sie sich zwischen bekannteren Rhythmen des Landes, wie Baião, Xote oder Samba und musikalischen Einflüssen aus dem Bundesstaat Mato Grosso, unter anderem Milonga, Chamamé und Guarânia. Auch Jazz und afrikanische Musik prägen Michi´s virtuoses Gitarrenspiel. Die kongenialen Partner von Thamires und Michi in der Gruppe sind Antonio Porto (Bianca Gismonti, Hubert v. Goisern) am Bass sowie der weit über die Landesgrenzen bekannte brasilianische Perkussionist und Wahlwiener Luis Ribeiro (Auftritte u.a. mit Alegre Corrêa, Randy Brecker, Miroslav Vitous, Timna Brauer).